Wemos D1 mini Fenster- und Türkontakt

Meine erste Version hielt nicht lange, die Batterie war ziemlich schnell leer. Die Grundidee aber finde ich immer noch gut, mit so wenig wie möglichen Teilen so einen Kontakt zu bauen. Nun hab ich meine Version 2 gebaut. Verwendet habe ich diesmal den Wemos D1 mini, einen Reed-Sensor, einen 7805 Regulator und eine 9v Blockbatterie.

Auf dem Wemos d1 mini habe ich die Tasmota mit DeepSleep aufgespielt. Diese ermöglicht mir die DeepSleep Zeit selber einzustellen über meine Openhab2 Software. Natürlich auch nur wenn der D1 nicht grad am schlafen ist :).

Das Gehäuse dazu :

In OpenHab2 wird es auch schon angezeigt:

 

Ich teste nun erstmal die Laufzeit mit der Batterie.

———————————————————–

Habe nun aber auch gesehen oder eher gelesen das es unterschiedliche Reed Sensoren gibt, was sehr interessant ist. Ich habe nun einen Schließer eingebaut, aber ich denke einen Öffner würde noch mehr Strom sparen (leider ist das Ding auch etwas teurer). Den wenn z.B. das Fenster zu ist kann dieser die Stromzufuhr zum D1 mini ausstellen. In der OpenHab2 wird das als zu angezeigt. Wird nun das Fenster geöffnet bekommt der D1 wieder Strom (natürlich im DeepSleep Modus), und sendet mir z.B. alle 5 oder 10 Minuten den Zustand des Fensters. Wird es wieder geschlossen, bekommt er kein Strom mehr, und brauch auch nicht mehr abgefragt zu werden. Damit verdoppelt sich die Haltbarkeit der Batterie, wenn nicht noch mehr. Den man hat ja wohl mehr ein Fenster geschlossen als auf.

Version 3 wird wohl dann auch bald kommen 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.